Kapitel 17 : vom Tage

Fragestunde

Die Fragen aller Fragen sind:
wem gehören Mond,
und wem die Sterne
und wem der Wind?

Die Antwort weiß ein jedes Kind:

Wenn ich es sehe, gehört es mir.
Wenn du es siehst, gehört es dir.

Gehört der Wind dann Jedermann,
da man ihn nicht sehen kann,
oder ganz genau:
Jedermann und Jederfrau?

Da muss ich einfach einmal sagen:
ich wette,
da verblassen all die anderen Fragen,
die man auf der Zunge hätte.

Oktober 2021

Lebenslauf

Manch ein langer Lebenslauf
Fällt im Leben niemals auf
(Er/sie/es)
ist niemals kriminell gewesen
hat nie ein gutes Buch gelesen,
geschweige denn ein Buch geschrieben .
Wo ist denn all das Geld geblieben
was (er/sie/es )verdient hat ?
Wovon wurde (er/sie/es)denn satt?
Wer soll erben, denn anstatt ?
Keine Bilder, kein Soll und Haben
Drum ward (er/sie/es) auch anonym begraben !

Oktober 2017

Fersengeld

gibt oft die ganze Welt

Dem  Bauern seine Ferse juckt,
die Färse sich im Stall rumdruckt,
die Bäurin viele Verse spuckt.
So gehen hier im Bauernhaus
niemals nie die Verse aus.

August 2020

Ortsbestimmung

Sei undurchsichtig wie die Sphinx in Kairo,
das rate ich Dir,
nicht durchsichtig wie der Rock zu Trier!

Dezember 2019

Spiegelfechter

„Ehrlich gesagt, bin ich ganz bei Ihnen,“
sprach der Politiker , mit Blick in den Spiegel.
„Womit kann ich dienen?“
und biss dann in den Müsliriegel.
Das ist der Beweis :
nicht alles wird gegessen, wenn es heiß.

November 2020

Aus dem unveröffentlichten Band: „Lyrik vom Lande“
© Copyright beim Autor Horst H. Kibbel, Schöneck/Hess.

Comments are closed.